JAKOB ZIMMERMANN | SOLO PIANO

Die umliegende Landschaft und das Gebirge bieten eine natürliche Kulisse für sonderbare Veranstaltungen. Wir wollen außergewöhliche Künstler dazu einladen diesen bemerkenswerten Ort in Szene zu setzen.

Zimmermann war der erste dieser ausergewöhnlichen Künstler. Der junge Pianist spielte zuletzt noch für Ö1 mit seinem Trio im Wiener Radiokulturhaus oder mit Daniel Ismaili im Duo am Poolbar Festival. Auf die Essenz reduziert, bespielt er nun solo den Lansersee.

An einem lauen Spätsommerabend hätter er auf einer schwimmenden Bühne in die Dämmerung gespielt. Doch am Konzertabend war Kälte und Regen angesagt.

So wurde der Abend zur ersten Bespielung des neuen Lansersee ArtLoft.

Der Saal im neuen Ausbau der alten Badeanstalt hielt das ausverkaufte Konzert in einem prächtigen Rahmen. Die gesammte Anlage wurde durch Licht im Regen inszeniert. Das ArtLoft leuchtete schon beim Spaziergang vom Parkplatz durch die Bäume und es verbreitete sich ein Gefühl von Aufbruch - Veranstaltungen am Lansersee wurden nicht mehr von Wetter abgehalten, sondern komplementiert!

    Die Bar im Erdgeschoß füllte sich als die BesucherInnen eintrafen und sich vom Regen unterstellten. Es gab einen regen Austausch über Prosecco, sommerlichen Glühwein und Spezialitäten der Küche.

    Wir boten eine kleine doch feine Karte für den Abend

    • Thai Kokossuppe mit Fisch und Garnelen
    • würziges Chicken Curry mit Butterreis
    • Hummus mit arabischem Brot
    • Baba Ganoush mit arabischem Brot

    Als kurz vor 9 zum Saal gerufen wurde füllte sich das ArtLoft erstmals mit einem Konzertpublikum. Nach einer kurzen Einleitung von Daniel Rhomberg zur neuen Konzertreihe am Lansersee setzte Zimmermann an.

    Er spielte mitten im Publikum auf einem weißen Flügel. Gelegentlich sprach er über seine Kompositionen, die er hier teilte. Diese greifbare Nähe zum Künstler verlieh dem Konzert eine sehr intime  Stimmung. Die Atmosphäre glich einem Salon eher als einem Konzertsaal.

    In der halbstündigen Pause verbrachte man Zeit miteinander an der Bar. Es war eine besondere Freude die alte Badeanstalt bei so einer speziellen Veranstaltung trotz Regen restlos gefüllt zu sehen.

    In der zweiten Hälfte des Konzerts kam ein Hauch mehr Jazz in Zimmermanns Kompositionen durch. Der neue Rahmen des Artlofts wurde auch für Künstler und Zuschauer bekannter und die Stimmung wurde verspielter. Nach vier Nummern und einer Dreiviertelstunde war es 11 Uhr Abends. Das hielt keinen im Publikum davon ab wehement nach einer Zugabe zu verlangen.

    Nach einem weiteren packenden Stück von Zimmermann, ging der Konzertabend zu Drinks und Fotos im ArtLoft über. Es galt einiges zu feiern. Der Lansersee wurde erfolgreich um ein weiteres Angebot bereichert. Das ArtLoft hatte sich bewehrt und die Annahme, dass es besondere Veranstaltungen am Lansersee geben soll wurde durch die hohe Nachfrage bejaht!

    Die folgende Veranstaltung findet bereits am 22.September 2018 statt. Wir zeigen die Orginalfassung von F.W. Murnaus NOSFERATU auf großer Leinwand. Jakob Zimmermann wird wie in früheren Zeiten live am Piano vertonen.

    Tickets dazu gibt es an der Lansersee Kasse, den lokalen am See und in unserem Online Shop.